TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Gasstation in Werne wird erneuert

Werne – An der Gasverdichterstation in Ehringhausen finden noch immer die Baumaßnahmen statt, welche deutlich größer sind, als es der Baustellenwegweiser visavis der Nierstenholzer Schützenwiese annehmen lässt. Für die Modernisierung investiert die Open Grid Europe 40 Millionen Euro; Open Grid Europe übernahm den Betrieb der vormaligen E.ON-Ruhrgas-Anlage.

Gasstation ist Knotenpunkt für 13 Pipelines

Unternehmenssprecher Mirco Hillmann betonte: „Das ist quasi eine Operation am offenen Herzen“. Er begründet seine Aussage damit, weil die Aggregate während des laufenden Betriebes der Anlage ausgetauscht werden. Die Anlage ist die größte im Fernleitungsnetz des Betreibers in Europa, welche jährlich 25 Milliarden Kubikmeter Gas umschlägt. Zudem ist die Station ein Knotenpunkt für 13 Pipelines. Von dort aus wird Gas vom Norden nach Süddeutschland transportiert.

Planungsphase dauerte 2 Jahre

Damit sich die Schaufelräder der Verdichter drehen, sind die Gasturbinen angebracht wurden, da ein gewisser Druck innerhalb der Leitung entstehen muss. Zwei davon werden nun, nach ca. 40 Betriebsjahren renoviert. Zwei Jahre dauert die Bau- und Planungsphase der Spezialisten, nachdem sie nun die erste Maschine abgebaut werden kann. Nächstes Jahr wird dann der zweite Maschinenstrang ausgetauscht.

geschrieben am: 05.05.2011