TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Gas dient als Brückentechnologie

Berlin – Die Union sprach sich jahrelang für die Kernenergie aus; jetzt kann der Ausstieg nicht schnell genug gehen. Doch um das in die Tat umzusetzen, werden Brückentechnologien benötigt. Die CSU plant, ein eigenes Energiekonzept zu entwickeln und Gas als diese Brückentechnologie zu nutzen. Nach Angaben von n-tv arbeitet die CSU bereits an einem Plan, wie Atomstrom bis zum Jahr 2021 durch erneuerbare Energien und Gaskraftwerke ersetzt werden können.

Atomausstieg ist in den nächsten 10 Jahren realisierbar

Generalsekretär Alexander Dobrindt verkündete, dass der Atomausstieg in den nächsten 10 Jahren durchaus realisierbar ist, wenn die Blockkaden überwunden werden, die beim Ausbau der erneuerbaren Energien vorhanden sind. Zudem ließ er noch verlauten, dass Gas die neue Brückentechnologie sein wird. In dem Plan, den die CSU ausarbeiten will, wird beschrieben wie der Umstieg durchgeführt werden soll.

Neue Gaswerke sind bereits in Bau

Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamtes (UBA), ist der Meinung, dass man es durchaus verantworten kann, das letzte Atomkraftwerk im Jahr 2017 vom Netz zu nehmen. Zudem teilte er mit, dass es erhebliche Überkapazitäten in der Produktion von Strom gibt. Außerdem sind neue Gas- und Kohlekraftwerke bereits in Bau.

geschrieben am: 02.05.2011