TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Für TelDaFax wurde die Gasleitung gesperrt

Merseburg – TelDaFax enttäuschte in den letzten Monaten immer mehr seine Kunden, woraufhin zahlreiche Netzbetreiber sich dafür entschieden, dem Billiganbieter von Gas und Strom zu kündigen. Gründe für die Kündigungen sind unbezahlte Rechnungen trotz Mahnungen. Auch in Merseburg bekamen die Stadtwerke schon seit Monaten kein Geld mehr von TelDaFax. Daraus zogen sie – wie bereits viele Stadtwerke zuvor schon – die Konsequenz und kündigten dem Anbieter.

Stadtwerke übernehmen nun die Strom- und Gaslieferung

„Nach mehreren Mahnungen in der Vergangenheit habe ich daher den Händlerrahmenvertrag mit dem Unternehmen zum 30. April außerordentlich gekündigt.“, so der Geschäftsführer Karsten Rogall. Für die 200 Kunden von TelDaFax bedeutet das allerdings nicht, dass sie nicht mehr mit Strom und Gas beliefert werden, die Energieversorgung wird nun von den Stadtwerken übernommen.

TelDaFax verweist auf neuen Investor

Das gleiche passiert derzeit auch in Triberg bei der EGT Energie GmbH; dort gibt es ca. 300 betroffene Kunden. TelDaFax gab in der Öffentlichkeit zwar bekannt, dass es zurzeit finanzielle Probleme gibt, war aber überrascht, dass bereits zahlreiche Kündigungen eingingen. Der Anbieter schwört auf nun auf den neuen Investor „Prime Mark Financial Group“.

geschrieben am: 25.04.2011