Gasalarm wegen Gasgeruch

10.4.2011 | Redaktion:

Wie die ‚Schleswig Holsteiner Zeitung‘ am neunten April berichtet, kam es am Freitagmorgen gegen 9 Uhr zu einem Gaseinsatz in Neumünster. Eine 25 Jahre alte Mieterin einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus hatte Gas gerochen. Anschließend informierte sie die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr. Zudem benachrichtigte sie alle Nachbarn und schickte diese ins Freie. Nach wenigen Minuten war das Gebäude geräumt. Als Ursache für den Geruch wurde ein Campingkocher, der mit Gas funktioniert, in der Wohnung der Mieterin lokalisiert.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Gasalarm wegen Gasgeruch

Keine Verletzten



Eine 25 Jahre alte Frau reagierte am Freitagmorgen gegen 9 Uhr beherzt und schickte alle Bewohner eines Mehrfamilienhauses, nachdem sie einen Gasgeruch bemerkt hatte, nach draußen. Sie alarmierte die Einsatzkräfte, die zunächst eine Gastherme als Ursache im Verdacht hatten. Doch dann stellte sich heraus, dass die 25 Jahre alte Mieterin in ihrem Wohnzimmer einen Gaskocher hatte. Dieser Campinggaskocher wurde wahrscheinlich nach dem letzten Einsatz nicht vollständig verschlossen, so dass das Gas austrat. Die Einsatzkräfte lüfteten die Wohnung und bereits nach einer halben Stunde war der Gaseinsatz beendet, bei dem niemand zu Schaden kam.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!