Bayerngas - Einbußen bei Gasabsatz

3.4.2011 | Redaktion:

Wie die ‚Süddeutsche Zeitung‘ am 02. April berichtet, ist der Gasabsatz bei Bayerngas im Jahr 2010 zurückgegangen. Im Vergleich zu 2009 verkaufte das Gashandelsunternehmen rund eine Milliarde Kilowattstunden Gas weniger. Als Gründe gab das Unternehmen vor allem den harten Wettbewerb gegenüber den Zwischenhändlern an. Diese bezögen das Gas immer von verschiedenen Gaslieferanten.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Bayerngas - Einbußen bei Gasabsatz

Industriekunden nehmen mehr Gas ab



Zwar verzeichnet das Gashandelsunternehmen Bayerngas für 2010 einen gesunkenen Gasabsatz, doch nicht in allen Bereichen sei der Absatz zurückgegangen. Die Industriekunden hätten im Vergleich zu 2009 mehr Gas gekauft. Trotzdem sank der Gasabsatz insgesamt von rund 70 Milliarden Kilowattstunden Gas im Jahr 2009 auf rund 69 Milliarden Kilowattstunden im vergangenen Jahr. Bayerngas beliefert neben den Industriekunden auch Stadtwerke und Zwischenhändler. Vor allem die Zwischenhändler machten den Wettbewerb schwierig, denn sie kaufen ihr Gas bei unterschiedlichen Handelsunternehmen.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!