Gasalarm bei BASF Ludwigshafen

5.3.2011 | Redaktion:

Laut einem Bericht von ‚Bild.de‘ vom Freitag war am Freitag aus einer Anlage des Chemiekonzerns BASF rund 200 Kubikmeter eines giften Gas-Gemisches ausgetreten. Das Unglück ereignete sich in Ludwigshafen. Nach Unternehmensangaben wurde jedoch niemand verletzt. Das Gas, welches an einem undichten Flansch ausgetreten war, wurde von der Werksfeuerwehr mit Hilfe von Wasserwerfern niedergeschlagen.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Gasalarm bei BASF Ludwigshafen

Giftiges Gas tritt aus Anlage aus



Glück im Unglück hatten die Mitarbeiter einer Anlage des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen. Aus einer Anlage war am Freitag giftiges Gas ausgetreten. Nach Unternehmensangaben wurde zwar niemand verletzt, jedoch musste die Werksfeuerwehr die rund 200 Kubikmeter des Gases mit Hilfe von Wasserwerfern niederschlagen. Das Gas war an einem undichten Flansch ausgetreten. Wie BASF weiter mitteilte, handelte es sich bei dem Gasgemisch um eine Verbindung aus Oxogas, Kohlendioxid und Wasserdampf. Oxogas ist zum einen hoch entzündlich und zum anderen beim Einatmen sehr giftig.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!