Gasalarm durch defekten Gasherd

26.2.2011 | Redaktion:

Am Freitagnachmittag musste die Feuerwehr Kirchheim zu einem Gasalarm nach Kirchheim/Teck ausrücken. Ein Mieter einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus hatte den Gasgeruch bemerkt. Das Gas trat wahrscheinlich aufgrund eines technischen Defektes an einem Gasherd aus. Die Einsatzkräfte sperrten das umliegende Gebiet ab, alle Mieter hatten das Gebäude bereits verlassen. Verletzt wurde laut einem Bericht des ‚Tagblatts‘ vom 25. Februar niemand.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Gasalarm durch defekten Gasherd

Technischer Defekt wahrscheinlich



Am Freitagnachmittag wurde in Kirchheim/Teck ein Gasalarm ausgelöst. Bei einem Gasherd in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus war Gas ausgetreten. Der Mieter informierte daraufhin die Einsatzkräfte. Als diese eintrafen hatten bereits alle Mieter des Hauses das Gebäude verlassen. Aufgrund der möglichen Explosionsgefahr wurden das Gebäude und das umliegende Gebiet gesperrt. Die Messung der Gaskonzentration durch die Feuerwehr ergab, dass der Wert unterhalb der Explosionsgrenze lag. Nachdem das Gebäude belüftet wurde, konnte die Menschen in ihre Wohnungen zurück und der Einsatz abgeschlossen werden. Niemand kam zu Schaden.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!