TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Autofahrt endet im Vorgarten mit Gasalarm

Am Freitagabend war ein mit Gas betriebenes Fahrzeug von der Fahrbahn in Ganderkesee abgekommen und anschließend durch mehrere Vorgärten gefahren. Dem Fahrer des gasbetriebenen Fahrzeuges sei schwarz vor Augen geworden, berichtet die ‚Nordwest Zeitung‘ am 31. Januar. Nachdem der Wagen zum stehen gekommen ist, wurde ein markantes Zischgeräusch bemerkt und Gasalarm ausgelöst.

Falscher Alarm

Zu einem falschen Gasalarm rückten am Freitagabend gegen 20:40 die Einsatzkräfte der Ganderkeseer Ortswehr aus. Der Fahrer eines Fahrzeuges hatte während der Fahrt einen Schwächeanfall erlitten und war deshalb mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und durch mehrere Vorgärten gefahren. Als der Wagen schließlich an einer Mauer zum Stehen kam, wurde Gasalarm ausgelöst. Bei dem Wagen wurde ein Zischgeräusch wahrgenommen. Da das Fahrzeug mit Gas betrieben wurde, wollten die Einsatzkräfte kein unnötiges Risiko eingehen. Der vermeintliche Gasalarm stellte sich jedoch als ein Leck am Kühler heraus. Der Fahrer sowie die Beifahrerin blieben unverletzt. Das Fahrzeug hingegen sei stark beschädigt, wie hoch die Summe des gesamten Sachschadens ist, ist bislang unbekannt.

geschrieben am: 31.01.2011