Schröder und Putin über North Stream

23.4.2009 | Redaktion:

Am vergangenen Mittwoch haben sich der russische Regierungschef Wladimir Putin und der deutsche Altbundeskanzler Gerhard Schröder zu einem Gespräch in Moskau getroffen. Beide sprachen sich positiv über die Bedeutung der Ostsee-Pipeline von Russland nach Deutschland aus.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Schröder ist Vorsitzender des Auktionärausschusses und nimmt so Einfluss auf das Konsortium, welches sich um den Bau der Pipeline kümmert. Im Gespräch stellten die beiden Politiker jeweils verschiedene Argumente für die geplante Ostsee-Pipeline in den Mittelpunkt und Schröder betonte, dass diese Gas-Leitung Europa zu einer so sicheren Energieversicherung wie nie zuvor verhelfe. Außerdem, so Wladimir Putin, werde Deutschland durch dieses Vorhaben zunehmend auch zu einem wichtigen Gas-Transitland werden.
§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!