TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Den Gasanbieter wechseln

Die Heizkosten steigen immer weiter an. Aus diesem Grund ruft der Verband der Wohnungseigentümer "Haus & Grund" (Berlin) zum Wechsel der Gas- und Ölanbieter auf. Langsam entwickele sich auf dem Gasmarkt ein Wettbewerb, den sich die Verbraucher zunutze mache sollten. Alexander Wiech, Verbandssprecher, rät den Verbrauchern dazu, die Angebote zu vergleichen und den Gasanbieter zu wechseln, um die Heizkosten zu senken.

Verbraucher sollen eigene Macht nutzen

In Bezug auf den Kauf von Heizöl seien es die Verbraucher gewöhnt, verschiedene Angebote einzuholen und das günstigste zu nutzen. Doch bei den Gasversorgern sieht die Situation derzeit noch anders aus. Aus diesem Grund sollen die Verbraucher auch beim Gas die verschiedenen Angebote vergleichen und das für sie günstigste auswählen. Vor allem wenn der aktuelle Gasanbieter die Preise erhöht, sollten die Gaskunden einen Wechsel in Erwägung ziehen, so Wiech. Erst kürzlich hatte der Energiedienstleister Techem auf die im vergangenen Jahr gestiegenen Energiepreise verwiesen. Für die Gaskunden bedeutet das höhere Nachzahlungen zwischen sieben und acht Prozent. Die Hauptursache dafür sei der gestiegene Heizenergieverbrauch in den Monaten Oktober bis Dezember. Zwar sei der Gaspreis um bis zu 13 Prozent gefallen, die langfristige Tendenz gehe jedoch deutlich zu Preissteigerungen auch beim Gas.

geschrieben am: 22.01.2011