TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Evakuierung eines Mehrfamilienhauses wegen Gas

Am Donnerstagabend wurde in Westersted ein Mehrfamilienhaus evakuiert. Die Bewohner hatten einen deutlichen Gasgeruch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie Mitarbeiter der EWE, dem örtlichen Versorger, begaben sich auf die Suche nach der Ursache für den Gasgeruch. Zur Sicherheit wurde der Strom abgestellt. Nach kurzer Zeit konnte austretendes Erdgas ausgeschlossen werden. Die Ursache war eine geöffnete Lötlampe, aus der, nach Feuerwehrangaben, ein explosionsfähiges Gemisch austrat.

Mieter konnten schnell in Wohnungen zurück

Einen Schreck dürften die Mieter eines Mehrfamilienhauses am Donnerstagabend in Westersted bekommen haben. Sie wurden aufgrund eines starken Gasgeruchs von der Feuerwehr evakuiert. Die meisten von ihnen hatten die Möglichkeit, in der Nachbarschaft unter zu kommen. Nachdem die Menschen in Sicherheit gebracht waren, begannen Einsatzkräfte der Feuerwehr und Mitarbeiter des Gasversorgers EWE mit der Suche nach dem vermeintlichen Gasleck. Die erste Vermutung, dass es sich um eine undichte Gasheizung handele, da das Gebäude mit Gas beheizt wird, konnte schnell ausgeschlossen werden. Stattdessen fanden die Einsatzkräfte eine offene Lötlampe im Keller. Nach Polizeiangaben wurde sie wahrscheinlich noch an dem Abend benutzt. Aus der Lampe drang ein explosionsfähiges Gemisch aus. Nachdem das Haus gelüftet war, konnten die Mieter in ihre Wohnungen zurückkehren.

geschrieben am: 14.01.2011