TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Gasanbieterwechsel angeraten

Der Verband der Wohnungseigentümer ‚Haus und Grund‘ rät den Verbrauchern zu einem Gas- und Heizölanbieterwechsel. Vor allem in Anbetracht der steigenden Heizkosten könne sich ein Wechsel wirklich lohnen. Die Gasverbraucher sollen zudem ihre Möglichkeiten auf dem Gasmarkt nutzen und den Wettbewerb vorantreiben. Dies sagte Verbandssprecher Alexander Wiech der Nachrichtenagentur dapd.

Bei Preiserhöhung Anbieter wechseln

Für das Jahr 2010 müssen die Gaskunden mit Preissteigerungen von sieben bis acht Prozent rechnen. Vor allem der gestiegene Heizenergieverbrauch sei an dieser Entwicklung schuld. Von Oktober bis Dezember stieg der Heizkostenverbrauch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 20 Prozent. Dafür sei vor allem das Wetter verantwortlich. Dies ging aus Erhebungen des Energiedienstleisters Techem hervor. Der Kostensteigerung beim Heizöl liege sogar zwischen 30 und 50 Prozent. Die Heizölpreise seien im Vergleich zu 2009 um rund 22 Prozent gestiegen, während die Kosten für Erdgas um gut 13 Prozent sanken. Als Ursache dafür nannte Wiech die verzögerte Preisanpassung. Er macht jedoch deutlich, dass der Trend langfristig zu Preissteigerungen beim Gas neige. Der Sprecher des Deutschen Mieterbunds, Ulrich Ropertz, fordert die Verbraucher auf, die Heizkostenabrechnung genau zu prüfen. Der Mieterbund stellt für die Verbraucher eine Checkliste der Dinge, die zu beachten sind, zur Verfügung. Außerdem empfiehlt er eine Beratung.

geschrieben am: 12.01.2011