TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Ungarn verlängert Ferngas-Subventionierungen

Wie die nationale Nachrichtenagentur MTI am Dienstag berichtet, verlängert die ungarische Regierung die Subventionierung der Ferngas-Preise für die Bevölkerung Ungarns. Bislang galt die Preisstützung bis zum Jahresende. Das Ende der Subventionierung ist nun bis Ende April angedacht. Subventioniert werden Erdgasmengen von 1.200 und 2.400 Kubikmetern. Unterstützt werden vor allem Großfamilien.

Subventionierungssummen bleiben gleich

Die Subventionierungen für Ferngas stehen vor allem Großfamilien, also Familien mit drei oder mehr Kindern, zur Verfügung. Diese Familien erhalten als Ferngaszuschlag 16.000 Forint für jedes Kind und Alleinerziehende 17.000 Forint. Da sich die Summe der Ferngassubventionierungen nicht ändert, erhält eine Familie, deren Monatseinkommen nicht das Doppelte der Mindestrente übersteigt, 26 Forint je Kubikmeter. Liegt das Einkommen über dem Wert der Mindestrente, übersteigt aber nicht das Zweieinhalbfache, werden 9 Forint je Kubikmeter zugezahlt. Geht das Einkommen darüber hinaus, ist aber nicht mehr als dreimal so hoch, beträgt die Ferngassubventionierung 8 Forint je Kubikmeter. Die kleinste monatliche Rente in Ungarn liegt derzeit bei 28.500 Forint. Im neuen Jahr wird dieser Wert um 1.200 auf 29.700 Forint steigen.

geschrieben am: 30.12.2010