TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Stadtwerke Rostock behaupten Rostocker Gasnetz

Am Dienstag wurden im Rostocker Rathaus die neuen Konzessionsverträge für das Gasnetz unterzeichnet. Betreiber sind und bleiben die Rostocker Stadtwerke. Unterzeichnet wurden die Verträge von Oberbürgermeister Roland Methling und Oliver Brünnich, Mitglied des Vorstandes der Stadtwerke Rostock AG. Mit den neuen Gasverträgen ist geregelt, dass die Stadtwerke Rostock auch in den nächsten zwei Jahren, 2011 bis 2013, das Rostocker Gasnetz betreiben werden.

Konzessionsvertrag läuft im Oktober ab

Der derzeitige Konzessionsvertrag der Stadtwerke Rostock AG mit der Stadt Rostock läuft im Oktober des Jahres 2011 aus. Aufgrund des Energiewirtschaftsgesetzes war die Stadt Rostock verpflichtet, das Ende des Konzessionsvertrages zwei Jahre vor dem Auslaufen sowohl im Bundesanzeiger als auch im elektronischen Bundesanzeiger zu veröffentlichen. Zudem mussten Richtlinien zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens für den Neuabschluss eines Konzessionsvertrages festgelegt werden. Ende September des vergangenen Jahres wurde die Ausschreibung der Gasnetzkonzession bekannt gegeben und bis zum Jahresende 2009 hatten interessierte Unternehmen die Möglichkeit, ihr Interesse zu bekunden. Im November wurden die Bürger Rostocks über die Auswahlkriterien informiert.

Zwei Unternehmen zeigten Interesse

Bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist zeigten zwei Unternehmen Interesse an der Konzession für das Rostocker Gasnetz. Doch nachdem die Aufforderung erging, konkrete Angebote für das Gasnetz abzugeben, zog ein Unternehmen bereits im März 2010 das Interesse zurück. Ende April gaben die Stadtwerke Rostock ein verbindliches Angebot ab und im Oktober dieses Jahres beschloss die Bürgerschaft, die Konzession erneut an die Stadtwerke Rostock zu übertragen. Somit erhalten die Stadtwerke Rostock bis 2013 das Recht zur Benutzung aller öffentlichen Wege, Straßen und Plätze. Zudem erhalten die Stadtwerke die Möglichkeit, Anlagen und das notwendige Zubehör für die Gasversorgung in Rostock auf und unter öffentlichen Wegen zu errichten und diese zu betreiben.

geschrieben am: 09.12.2010