TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Bei Räucherversuch geriet Gasflasche in Brand

Das hat sich ein Anwohner eines Hauses am Schwarzen Berg in Braunschweig anders vorgestellt. Bei dem Versuch, Hähnchenkeulen zu räuchern, strömte Gas aus der verwendeten Gasflasche aus. Dieses geriet in Brand und musste von der Feuerwehr aus sicherer Entfernung gelöscht werden. Dazu wurde die Gasflasche gekühlt. Anschließend kam die Gasflasche in den Gartenteich, um endgültig abgekühlt zu werden.

Druckminderer war nicht richtig befestigt

In Braunschweig versuchte am Wochenende ein Mann Hähnchenkeulen zu räuchern. Dabei verwendete er eine Gasflasche, bei welcher jedoch der Druckminderer nicht sachgemäß befestigt war, so dass Gas ausströmte. Das Gas entzündete sich. Die Flammen wurden durch die Feuerwehr gelöscht, indem die Gasflasche herunter gekühlt wurde, teilte Detlef Krone, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr mit. Der Vorgang geschah aus sicherer Entfernung. Nachdem die Flammen gelöscht waren, kam die Gasflasche zur weiteren Abkühlung in den Gartenteich. Das Gasventil wurde ebenfalls vollständig geschlossen.

geschrieben am: 29.11.2010