TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Gas aus Deponie als Energiequelle nutzen

Eine Hausmülldeponie in Heiligenhaus soll in Zukunft als Energiequelle dienen. Denn obwohl die Mülldeponie seit Längerem geschlossen und bereits begrünt worden ist, tritt nach wie vor anfallendes Gas aus. Die WAHL-Fraktion der Stadt plädiert für einen kontrollierte Abführung und Nutzung des Deponiegases. Im Verwaltungsausschuss forderte die Fraktion die Erstellung eines Nutzungskonzepts für das Gas als Energiequelle.

Eigenständige Nutzung des Gases nicht wirtschaftlich

Einen Dämpfer erhielt die Forderung der WAHL-Fraktion in Heiligenhausen von dem Beigeordneten des Ausschusses Harald Flügge. Die Verwaltung der Stadt hatte bereits im September eine eigenständige Nutzung des Gases ausgeschlossen. Dies sei nicht wirtschaftlich. Eine zusätzliche Prüfung alternativer Verwendungsmöglichkeiten könne erst im Zuge zukünftiger Baumaßnahmen erfolgen. Als Grund gibt es an, dass in der Verwaltung keine eigene Energieabteilung vorhanden sei. Stattdessen seien konkrete Projektvorschläge erforderlich, um die Prüfung von externen Gutachtern durchführen zu lassen. Allerdings stehen derartige konkrete Nutzungspläne erst für das nächste Jahr auf der Agenda. Wie es mit dem Gas weitergeht, ist unklar.

geschrieben am: 27.11.2010