TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Rekordeinbruch bei Gazprom

Offenbar schwindet allmählich die Abhängigkeit vom Import russischen Gases. Der russische Gasriese Gazprom muss nach neuesten Auswertungen erstmals einen Rückgang seiner Exportstatistiken verzeichnen.

Gasnachfrage sinkt

Der Export nach Westeuropa fiel mit einem Minus von 26 Prozent im dritten Quartal deutlich in den Keller. Nach ersten Berechnungen exportierte Gazprom nur noch 20,2 Milliarden Kubikmeter Gas in die westlichen Nationen Europas. Des Weiteren musste der Gasgigant im heimischen Russland einen Rückgang der Nachfrage bei Gas verzeichnen.

Gazprom hält europäische Mehrheit

Obwohl Gazprom derzeit ein Viertel des gesamten Gasbedarfs in Europa deckt, ist ein weiterer Rückgang der Marktanteile zu verzeichnen. Den größten Exportmarkt für Gazprom bildet aber auch weiterhin Deutschland, trotz des Nachfragerückgangs. Gazprom sah sich auf Grund sinkender Exportzahlen und fallender Nachfrage im eigenen Land gezwungen, seine Ziele für das Jahr 2010 von 520 Milliarden Kubikmeter auf 515 Milliarden Kubikmeter gefördertes Gas zu korrigieren.

geschrieben am: 20.11.2010