Gasanbieterwechsel: Unternehmen müssen sich informieren

19.11.2010 | Redaktion:

Ingolstadt – Das Ergebnis einer repräsentativen Studie zum Markt für Gewerbegas in Deutschland zeigt Informationsbedarf. Die meistro Energie GmbH hatte die Studie bei der TNS Infratest in Auftrag gegeben – diese testete deutsche Unternehmen. Sechzehn Prozent der Firmen in Deutschland wissen nicht über die Möglichkeit Bescheid, den Gasanbieter unabhängigen vom Stromanbieter zu wechseln. Außerdem kennen 40 Prozent noch nicht einmal die Kündigungsfrist ihres Anbieters.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Gasanbieterwechsel: Unternehmen müssen sich informieren

Mike Frank, Geschäftsführer der meisto Energie GmbH, die seit 2010 neben Ökostrom auch CO2-neutrales Erdgas im Portfolio hat, sagte: "Die Studie zeigt, dass gerade bei gewerblichen Gaskunden ein hoher Informationsbedarf besteht.“

Gas ist gefragt



Bei der Studie wurden 400 Entscheidungsträger über Energieleistungen in deutschen Unternehmen befragt. Gas wurde bei 60 Prozent zur Energiegewinnung genutzt. In erster Linie wird es zum Heizen (93%) und zur Warmwasserbereitung (78%) genutzt. Zudem nutzt es das verarbeitende Gewerbe überdurchschnittlich oft für die Produktion. Preisvorteile (43%) und Versorgungssicherheit (4%) wurden als Hauptgründe genannt. Weil Gas umweltfreundlicher als andere Energieformen ist, nutzen es 31 Prozent der Betriebe.

Vor allem der Preis entscheidet



Umweltverträgliches Wirtschaften ist für viele Befragte ein wichtiger Faktor: so wirkt sich der Bezug von CO2-neutralem Erdgas für zwei Drittel positiv auf das Unternehmen und sein Image aus. Beim Gasanbieterwechsel seien allerdings nur für 16 Prozent die Umweltaspekte entscheidend gewesen, so die Befragten. Stattdessen standen ganz oben auf der Liste der Preis (88%) und der Service (28%). Die Wechselbereitschaft der Unternehmen ist recht hoch. Ein Drittel hat den Anbieter schon einmal gewechselt und ein weiteres Drittel hat dies vor.

Das ist nicht weiter verwunderlich, sind doch die Preise in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Zwischen 2006 und 2009 stiegen die Preise für eine Kilowattstunde laut Bundesnetzagentur um 10 Prozent. So kann man mit einem Gas- und einem Stromanbieterwechsel gleich doppelt sparen.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!