Anzug der Gaspreise bei RWE

12.11.2010 | Redaktion:

Der deutsche Energiekonzern RWE geht schwierigen Zeiten entgegen. Und auch die Kunden müssen sich darauf einstellen, dass die Kosten für Strom und Gas von RWE deutlich ansteigen werden. Liegen die Preiserhöhungen beim Strom bei rund 3,6 Prozent, müssen die Gaskunden in Zukunft deutlich tiefer in die Tasche greifen. Denn die Gaspreise der RWE werden um rund 7,3 Prozent angezogen. Zudem steht dem Konzern in der Zukunft ein Sparprogramm bevor.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Anzug der Gaspreise bei RWE

Gaspreiserhöhung um rund 7,3 Prozent



Der deutsche Energiekonzern RWE muss sparen. Ais diesem Grund werden den Aufsichtsratsmitgliedern beispielsweise Frühverrentungen angeboten. Allerdings dementierte der Konzern am Donnerstag die Gerüchte, dass in naher Zukunft rund 2.000 Arbeitsplätze eingespart werden sollen. In einer Stellungnahme hieß es dazu, dass allerdings im Zuge einer Unternehmensumstrukturierung die Personaldimensionierung überdacht werden müsse. Zudem erhöht RWE die Preise für Strom um rund 3,6 Prozent. Doch die Gaskunden müssen sich auf deutliche Preiserhöhungen einstellen. So kündigte das Unternehmen an, die Gaspreise um durchschnittlich 7,3 Prozent anzuziehen. Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Jahresgasverbrauch von 20.000 Kilowattstunden bedeuten die Preissteigerungen im Durchschnitt monatliche Mehrbelastungen von rund 7 Euro inklusive Umsatzsteuer.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!