TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Erdgas kein attraktiver Kraftstoff in Deutschland

Nach Angaben des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen habe die Bundesregierung den alternativen Kraftstoff Erdgas für Fahrzeuge ausgebremst. Aufgrund zu lockerer Klimaauflagen seien die Klimaziele nicht, wie möglich, frühzeitig erreicht worden. Würden lediglich acht Prozent der in Deutschland verkauften Neuwagen mit einem Erdgasantrieb ausgestattet, könnte der gesamte CO2-Ausstoß der Neuwagen um bis zu neun Prozent gesenkt werden.

Technologie zur Erreichung der Emissionsziele ist vorhanden

Nach Aussagen des CAR-Direktors Ferdinand Dudenhöffer, hätten die vorgegebenen Klimaschutzziele bereits im Verlauf dieses Jahres erreicht werden können. Neben der modernen Technologie seien Benzinmotoren, die Erdgas verbrennen, sauber und sparsam. Laut der CO2-Ziele darf ein Neuwagen im Jahr 2012 nicht mehr als 130 Gramm CO2 je Kilometer ausstoßen. Allerdings habe die Regierung in den vergangenen Jahren versäumt, den Erdgasantrieb attraktiver zu machen. Schuld daran seien zum einen die zu lockeren gesetzlichen Vorgaben. Zum anderen seien die hohen Potenziale des alternativen Kraftstoffs nicht genutzt worden.

Keine zusätzlichen Subventionen, sondern strengere Auflagen

Dudenhöffer verweist zudem darauf, dass Erdgas den idealen Übergang zu teil- und vollelektrischen Autos darstelle. Er fordert strengere gesetzliche Vorgaben, anstatt weitere Subventionen für Erdgas auf den Weg zu bringen. Denn die Kosten der CO2-Einsparungen mit Erdgas könnten laut Dudenhöffer vernachlässigt werden. In Deutschland wurden bisher 75.000 erdgasbetriebene Fahrzeuge als Neuwagen zugelassen. Zum Tanken stehen rund 900 Erdgastankstellen zur Verfügung. Weltweit wurden bislang 10,9 Millionen CNG-Fahrzeuge (Compressed Natural Gas) verkauft.

geschrieben am: 13.10.2010