TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

EnBW von Verbraucherzentrale abgemahnt

Nach Ansicht der Verbraucherzentrale Baden Württemberg habe sich der Gasversorger EnBW der Irreführung der Verbraucher schuldig gemacht und wurde deshalb jetzt abgemahnt. Zudem fordert die Verbraucherzentrale die Unterlassung derartiger Irreführungen. EnBW hatte den Verbrauchern mitgeteilt, dass das Landgericht Stuttgart die niedrigen Preise des Versorgers bestätigt habe. Wie die Verbraucherzentrale am Mittwoch in Berlin mitteilte, verstoße der Konzern damit gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb.

Mutwillige Täuschung der Verbraucher?

Die Behauptung, das Stuttgarter Landgericht habe die niedrigen Preise der EnBW bestätigt, ist ein starkes Stück. Denn wie Eckhard Benner von der Verbraucherzentrale Baden Württemberg deutlich macht, sei die Prüfung der Angemessenheit der Gaspreise in keiner Weise Aufgabe des Landgerichtes. Des Weiteren dienen die Schreibendes Gasversorgers, die an alle Gaskunden gingen, nach Ansicht Brenners dazu, die intransparente Preispolitik mit intransparenten Mitteln durchzudrücken. Er verneint, dass das Landgericht in Stuttgart etwas gegenüber den Gaskunden der EnBW in irgendwelchen Schreiben bestätigt habe. Erst recht nicht die Angemessenheit der Gaspreise von EnBW. Eine Reaktion des Versorgers auf die Abmahnung steht bislang aus.

geschrieben am: 16.09.2010