TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Lubmin soll Gaskraftwerk bekommen

Die Pläne, in dem einstigen Atomkraftstandort Lubmin ein Kohlekraftwerk zu bauen, sind auf Eis gelegt. Der dänische Konzern Dong Energy hat sich von diesen Plänen distanziert. Nun soll in der Stadt ein Gaskraftwerk entstehen, welches Strom erzeugen soll. Das Umweltministerium teilte am Montag mit, dass die Energiewerke Nord in das laufende Genehmigungsverfahren einsteigen wollen.

Neues Gaskraftwerk mit russischem Gas

Die Zeichen stehen in Lubmin auf Gas und dessen Nutzung. Nachdem beschlossen wurde, dass in Lubmin bei Greifswald in Mecklenburg Vorpommern die Ostsee-Pipeline enden soll, welche russisches Gas nach Deutschland transportiert, und der Bau bereits begonnen hat, werden Pläne für die Nutzung und Verarbeitung des Gases laut. So soll das zunächst geplante Kohlekraftwerk nicht mehr entstehen, stattdessen soll ein neues Gas- und Dampfturbinenkraftwerk errichtet werden. Als Brennstoff könnte gleich das russische Gas genutzt werden. Zudem seien weitere Gaskraftwerke geplant, wie das Umweltministerium am Montag in Schwerin mitteilte. Den Bau des Gaskraftwerkes sollen die Energiewerke Nord (EWN) übernehmen. Diese wollen nun auch in das laufende Genehmigungsverfahren eingreifen. Ursprünglich wurde die landeseigene Gesellschaft gegründet, um das KKW Nord abzureißen. Doch jetzt verschieben sich die Interessenschwerpunkte.

geschrieben am: 03.08.2010