TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

BP: sparen durch Verkauf von Gas- und Ölanlagen

Der britische Energiekonzern BP ist nach wie vor angeschlagen. Um die Kosten für die Beseitigung der Ölpest im Golf von Mexiko decken zu können, trennt sich BP von verschiedenen Unternehmensteilen. Derzeit ist der Verkauf von Unternehmensteilen an das US-Unternehmen Appache im Gespräch. Appache übernehme Gas- und Ölanlagen in Texas, Kanada und Ägypten.

Gelder für die Deckung der Kosten in Milliardenhöhe

Der britische Energiekonzern erwartet für die Gas- und Ölkatastrophe im Golf von Mexiko eine Rechnung in Milliardenhöhe. Aus diesem Grund ist das Unternehmen bestrebt, Unternehmensteile für insgesamt 10 Milliarden Dollar zu verkaufen. Am Dienstag teilte BP mit, dass das US-Unternehmen Appache Gas- und Ölanlagen in Texas, Kanada und Ägypten übernehme. In der Summe bringt der Verkauf dieser Sparte für BP einen Gewinn von ungefähr 7 Milliarden Dollar. Im Zuge der Transaktion zwischen den beiden Unternehmen erhält BP am 30.Juli Bareinlagen in einer Höhe von ungefähr 5 Milliarden Euro.

Für andere seien die Vermögenswerte mehr Wert

Konzernchef Tony Hayward erklärte zum Verkauf der Gas- und Ölanlagen an Appache, dass die Vermögenswerte für andere mehr Wert seien als für BP und das Unternehmen einen ausgezeichneten Preis bekommen habe. Nach eigenen Angaben finanziert Appache den Zukauf durch Kredite, Aktien und Barguthaben. Am Dienstag kündigte BP zudem an, Unternehmensteile von in der Summe rund 1,7 Milliarden Dollar in Vietnam und Pakistan zum Verkauf zu stellen.

geschrieben am: 21.07.2010