Durch gebündelte Gasbeschaffung Kostenersparnis

16.7.2010 | Redaktion:

Als erstes deutsches Bundesland hat sich Niedersachsen für eine gebündelte Gasbeschaffung für öffentliche Gebäude entschieden. Auf diese Weise konnten rund 25 Prozent der bisherigen Beschaffungskosten gegenüber dem Vorjahr eingespart werden.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Durch gebündelte Gasbeschaffung Kostenersparnis

Ausschreibung brachte gewünschten Erfolg



Das Land Niedersachsen führte eine Ausschreibung durch, bei der eine Unterscheidung in fünf verschiedene sogenannte Lose für die potenziellen Gaslieferanten die Chancen erhöhen sollten, dass vor allem kleinere und mittelständische Unternehmen dadurch angesprochen werden. Dies teilte Finanzminister Hartmut Möllring (CDU). Diese Vorgehensweise sei erfolgreich gewesen, da die Lose von kleineren und mittelständischen Unternehmen erworben wurden.


Ersparnis von bis zu 5 Millionen Euro



Die Ausschreibung bezog sich auf 1000 landeseigene Gasabnehmer, die sich hauptsächlich in öffentliche Gebäude und Landesbetriebe unterteilen. Diese mussten lediglich einen jährlichen Gasverbrauch von 330 Gigawattstunden haben, wie ein Sprecher des Finanzministeriums am Donnerstag in Hannover mitteilte. Zu diesen Gasabnehmern gehört unter anderem die Medizinische Hochschule Hannover (MHH). Die Loszuschläge erhielten die Nordhorner Versorgungsbetriebe, die Mannheimer Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft, die Oldenburger EWE und die Helmstedter E.ON Avacon für zwei Lose. Das Land konnte insgesamt ungefähr 5 Millionen Euro sparen.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!