Bau der Nord Stream bisher ohne Verzögerungen

23.6.2010 | Redaktion:

Der Bau der Ostsee-Pipeline Nord-Stream begann vor drei Monaten. In der Zwischenzeit konnte gut ein Sechstel der Leitung verlegt werden. Demnach liegt der Bau gut im Zeitplan. Insgesamt soll die Trasse 1200 Kilometer lang sein und über den Meeresboden der Ostsee verlaufen.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Bau der Nord Stream  bisher ohne Verzögerungen

Projekt ist im Zeitplan



Ein großer Schritt für den Bau der Nord-Stream-Pipeline ist bereits getan. Vor dem schwedischen Gotland konnten bereits 200 Kilometer der benötigten Rohre verlegt werden. Steffen Ebert, ein Sprecher des Investorenkonsortiums Nord Stream machte darauf aufmerksam, dass das Projekt bisher gut im Zeitplan wäre. In der kommenden Woche soll vor der deutschen Küste der Ostsee mit der Verlegung der Rohre begonnen werden. Das Verlegeschiff ‚Castoro 10‘ wird noch in dieser Woche im Greifswalder Bodden erwartet, der gleichzeitig den Einsatzort für das Schiff darstellt. Anders als die Rohre in der restlichen Ostsee sollen die Leitungen vor der deutschen Küste in den Meeresboden eingegraben werden.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!