TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Erstes russisches Gas aus der Ostsee-Pipeline

‚Marina‘ wurde die Gasflasche getauft, die die erste Kilowattstunde russischen Gases über die Strecke der Ostsee-Pipeline nach Greifswald brachte. Mitarbeiter der Wingas AG übergaben das Gas feierlich an den Ministerpräsidenten Mecklenburg Vorpommerns, Erwin Sellering.

Das erste russische Gas ist da

Zwar soll die Ostsee-Pipeline, die russisches Gas nach Europa und speziell nach Deutschland bringen soll, erst 2011 fertig gestellt werden, doch die erste Kilowattstunde russischen Gases hat bereits jetzt Greifswald erreicht. Einige Mitarbeiter der Wingas AG fuhren mit einem eigens für diesen Zweck gecharterten Segelboot, eine Hanse 461, die Strecke der Pipeline ab und transportierten ‚Marina‘, die Gasflasche mit dem ersten russischen Gas, nach Mecklenburg Vorpommern.

‚Marina‘ sorgt für Aufsehen

Entlang der Strecke sorgte das erste russische Gas für Aufsehen. Die Gasflasche ‚Marina‘ begleitete unter anderem eine Stadtrundfahrt in Stockholm. Nachdem Erwin Sellerin die Flasche in Empfang genommen hatte, konnte sie Druck ablassen. Denn nach den insgesamt 820 zurückgelegten Seemeilen war das auch nötig. Das Gas wurde für den Betrieb des Gasgrills genommen, so dass alle Beteiligten etwas davon hatten.

geschrieben am: 15.06.2010