TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Zu hohe Gaspreise in Sachsen?

Verbraucherschützer aus Sachsen bemängeln die Gaspreise in Sachen. Laut Energieexperten Roland Pause seien die Gaspreise in fünf sächsischen Städten stichprobenartig deutlich über dem Bundesdurchschnitt angesiedelt. Die Verbraucherzentrale Sachsen habe die Gaspreise der regionalen Grundversorger für Dresden, Chemnitz, Leipzig, Plauen und Zwickau herausgesucht und diese jeweils mit den günstigsten Gasprodukten bundesweit verglichen.

Vergleich deckt deutliche Preisunterschiede auf

Bundesweit erscheint das beste regionale Preismodell erst auf Platz 16, welches von den Stadtwerken Chemnitz angeboten wird. Das günstigste Preismodell der Erdgas Plauen GmbH befand sich demnach auf Rang 17. Die Drewag Stadtwerke Dresden GmbH rangiert mit dem preisbesten Modell auf Stelle 22. Der Vergleich zeigte auch, dass ein Angebot der Stadtwerke Leipzig lediglich auf 32. Rang zu finden war.

Gaspreis- Unterschiede im Einzelnen

Pause sagte, dass die Untersuchung vor allem zeigt, dass es in Sachsen auf jeden Fall empfehlenswert sei, über einen Gasanbieterwechsel nachzudenken. Die folgenden Zahlen werden dies noch einmal verdeutlichen. Bei einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden Erdgas splitten sich die Gaspreise in Sachsen in folgende Preisspannen auf:

Dresden: 92 bis 270 Euro
Chemnitz: 51 bis 246 Euro
Leipzig: 110 bis 455 Euro
Plauen: 56 bis 210 Euro
Zwickau: 63 bis 227 Euro

Empfehlung: Wechsel des Gasanbieters

Der Wechsel des Gasanbieters ist längst keine Tortur mehr. Der Vergleich der Gaspreise um einen neuen Gastarif zu finden ist besonders leicht. Einfach in unseren Rechner den Jahresverbrauch und die Postleitzahl eingeben und schon werden alle verfügbaren Tarife angezeigt. Vergleichen Sie in Ruhe. Entscheidend ist eine Preisgarantie und günstige Wechselkonditionen. Haben Sie sich für einen Tarif entschieden, können Sie gleich im Internet die Unterlagen ausfüllen oder aber Sie lassen sich diese per Post oder E-Mail zusenden. Der Wechsel dauert in der Regel sechs bis acht Wochen.

geschrieben am: 08.04.2010