TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Nord Stream – Bau hat begonnen

Der Bau der Ostsee-Pipeline, welche russisches Gas ins mecklenburg-vorpommersche Lubmin pumpen soll, hat begonnen. Am gestrigen Dienstag wurde das erste Rohr für die Fernrohrleitung auf dem Meeresgrund verlegt. Fünf Jahre haben die Vorbereitungen und Planungen für dieses Projekt angedauert. Für Freitag ist ein Festakt zum Baubeginn geplant, zu welchem auch der russische Kremlchef Dmitij Medwedew eintreffen soll.

Gasleitung schützt vor Gas-Engpässen

Die 7,4 Milliarden teure Leitung wurde vor allem an den Start gebracht, um Europa mehr Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Russland erhofft sich einen lukrativen Ertrag aus dem wachsenden Energiebedarf der Europäischen Union. Die Pipeline soll Ende 2011 fertig gestellt sein und ab dann Gas transportieren.

Nord Stream vor mehreren Hürden

Das Projekt hatte anfangs Startschwierigkeiten. Polen, die baltischen Staaten und Umweltschützer haben das Vorhaben scharf kritisiert. 2005 haben Altkanzler Gerhard Schröder und der russische Regierungschef Wladimir Putin sich gegen die Kritiker durchgesetzt. Schröder ist seit Ende seiner Amtszeit Vorsitzender beim Aktionsausschuss des Nord Stream – Konsortiums.

geschrieben am: 07.04.2010