TÜV geprüfter Gasvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Energie Gas: Biogas-Branche will Gesetz für Gas

Die Biogas-Branche fordert mehr Rechte den Anschluss an das Gasnetz. Der Fachverband Biogas sagte am gestrigen Dienstag in Berlin, dass auch durch die vorangegangenen Entscheidungen der Bundesnetzagentur noch kein uneingeschränkter Zugang zu den Netzen ermöglicht sei. Bastian Olzem, Referatsleiter Politik des Verbandes, forderte deshalb neben einer Abnahme- und Durchleitungspflicht eine Vergütung für die Biogashersteller.

Mindestens 6 Prozent am Gasverbrauch aus Biogas

Es sei aus diesem Grund nötig ein Erneuerbares-Gas-Einspeisegesetz EGE zu entwerfen ähnlich dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz EEG im Bereich Strom. Dort bekommen die Betreiber von Wind- und Solaranlagen beispielsweise durch einen garantierten Verbraucherpreisaufschlag ebenfalls eine Einspeise- Vergütung und können sich dadurch am Markt im Vergleich zu Atom- und Kohlestrom besser behaupten.

Es ist das gesetztes Ziel der Biogas-Branche jährlich 6 Milliarden Kubikmeter oder 60 Milliarden Kilowattstunden aufbereitetes Biogas (Biomethan) ins Erdgas-Netz einzuspeisen, sagte Olzem. Er schlussfolgerte, dass die rund 6 Prozent des deutschen Erdgas-Verbrauchs seien.

Andererseits fördere die Bonner Behörde mit einzelnen Beschlüssen wiederum "die starke Stellung der Gasnetzbetreiber und die monopolistischen Hürden bei der Biogaseinspeisung in bestehende Gasnetze", so der Verband.

geschrieben am: 10.03.2010