Ermittlung gegen Energieversorger Wingas

23.2.2010 | Redaktion:

Das Bundeskartellamt ermittelt zurzeit gegen den Energieriesen Wingas aus Kassel. Um die Rechtmäßigkeit von ausgehändigten Wingas-Verträgen zu überprüfen, schaltete die Wettbewerbsbehörde ein sogenanntes Verwaltungsverfahren ein. Untersucht werden Klauseln, die einen Weiterverkauf von bestimmten Gasmengen nicht erlauben.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Ermittlung gegen Energieversorger Wingas

Gasverträge werden untersucht


Das Bundeskartellamt überprüft Verträge von Wingas, die eine Klausel enthalten, die einen Weiterverkauf von Gasmengen untersagen. Die Ermittlungen der Wettbewerbsbehörde sind ein Teil der Wettbewerbshüter im Kampf um gesetzeswidrige Gasversorger auf dem deutschen Markt. Jüngst hatten auch die EU-Kommission sowie die Bundesnetzagentur den Druck auf die Gasbranche erhöht.
Das Gemeinschaftsunternehmen, des größten deutschen Erdöl- und Erdgasproduzenten Wintershall und des russischen Branchenkonzerns Gazprom, Wingas sitzt in Kassel und ist ein großer Gasanbieter in Deutschland.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!