Milliarden Investitionen in deutsche Kraftwerke

12.2.2010 | Redaktion:

Mehrere Milliarden möchte der dänische Energiekonzern Dong Energy in die deutschen Kraftwerke investieren. Vor Kurzem hat das Unternehmen seine Pläne für zwei neue Kohlekraftwerke abgesagt. Grund dafür waren jahrelange Proteste von Umweltschützern. Nun sucht der dänische Konzern Standorte für Gaskraftwerke in Deutschland.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Milliarden Investitionen in deutsche Kraftwerke

Dong investiert in Gas in Deutschland


Das Projekt der Gaskraftwerke steht ganz oben auf der Agenda des Energiekonzerns aus Dänemark. Noch dieses Jahr oder spätestens kommendes soll das Konzept realisiert werden. Nach Möglichkeit entstehen deshalb mehrere Neubauten. Für den Konzern sei der Ausbau im Gassektor sehr wichtig, denn aufgrund der schwankenden Strommengen aus Solarkraft und Windanlagen brauch Deutschland und Europa einen Ausgleich durch Kraftwerke, die ständig und kontinuierlich zur Verfügung stehen und flexiblen Witterungsbedingungen standhalten.

Dong Energy möchte durch den Ausgleich mit Gas seine Greentech-Expansion stärken. Das Unternehmen veränderte in den letzten Jahren seine Strategie drastisch. Bis 2020 soll die Hälfte der erzeugten Strommengen aus regenerativen Quellen stammen. Bisweilen sind es nur 15 Prozent. Auch die Kohlendioxid-Emissionen sollen bis dato um die Hälfte sinken. Die Ziele scheinen für Außenstehenden sehr hoch gesteckt und kaum realisier bar, doch das Unternehmen bleibt weiterhin optimistisch. Das Unternehmen hat bereits 80 Prozent der Kapazität für 2020 im Bau.

Gasziele sehr hoch gesteckt

Für eventuell neue Gaskraftwerke in der Bundesrepublik gibt es derzeit viele Diskussionen zu mehreren möglichen Standorten. Weiterhin wird nach deutschen Partnern gesucht, die das Projekt auch finanziell unterstützen. Die Kraftwerke sollen weitaus mehr als 700 Millionen Euro kosten und mit 800 Megawatt Leistung ans Netz gehen.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!