Zweite Gasfamilie erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Zweite Gasfamilie?

Als Gasfamilie werden bestimmte Gruppen von Brenngasen bezeichnet, die dann in entsprechende Familien unterteilt sind. Insgesamt gibt es vier Familien, in die die bekannten Gase eingeteilt sind. Sie unterscheiden sich in Ihrer Entstehungs- und Vorkommens- Form. Zur zweiten Gasfamilie gehören alle Erdgasarten. Erdgas ist brennbares Naturgas, das meist in der Kombination mit Erdöl zu finden ist und sich unter Luftabschluss, erhöhter Temperatur und erhöhtem Druck bildet. Es gibt aber auch Erdgasmengen, die sich unter Zersetzung organer Stoffe gebildet haben. Die Erdgase haben als Hauptbestandteil das hochentzündliche Methan, können dann aber in ihrer weiteren chemischen Zusammensetzung voneinander unterschieden werden. Je nach Methangehalt tragen die Gase der zweiten Gasfamilie unterschiedliche Bezeichnungen. Erdgas ist immer ein Gemisch aus verschiedenen Gasen, die in unterschiedlicher Höhe je nach Fundort enthalten sind. Üblicherweise werden die Gase der zweiten Gasfamilie für den Betrieb von Gasheizungen, zur elektrischen Strom- Gewinnung und geringfügig auch als Treibstoff für Kraftfahrzeuge verwendet.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr