Kostenloser Gasvergleich

KWh
TÜV Stromvergleich.de Kundenzufriedenheit 1.8 // 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Zentralheizung erklärt von Stromvergleich.de

Was versteht man unter Zentralheizung?

Die Zentralheizung ist das Kernstück einer Heizungsanlage eines Gebäudes, bei der üblicherweise über Wasser die Heizwärme zu den Heizkörpern der verschiedenen Räume gebracht wird.

Diese Form der Zentralheizung ist die Warmwasser Heizung. Verschiedene Varianten sind zum Beispiel auch die Dampfheizung und Warmluftheizung, bei der die Wärmeverteilung dann entsprechend über Dampf oder über die Luft verteilt wird. Brennstoffe für die Zentralheizung können Gas, Öl oder Pellets sein. Geregelt wird die Zentralheizung von elektronischen Reglern, die automatisch die Kontrolle der Brenngutzufuhr übernehmen und auf diese Weise die angestrebte Raumtemperatur erreichen und halten können.

Über in den Räumen an den Heizkörpern angebrachten Reglern kann die Raumtemperatur verändert werden, die komplette Schaltung der Zentralheizung kann aber nur an der Hauptheizung vorgenommen werden. Neue Heizungsanlagen können digital und per Fernbedienung bedient werden. Üblicherweise sind die Zentralheizungen zudem „Außentemperatur- geführt“, so dass bei hoher Außentemperatur keine Heizleistung erreicht werden kann, selbst wenn die Ventilschalter der Heizungen in den Räumen voll aufgedreht wären.