Widerspruch Gas erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Widerspruch Gas?

Her mit den kleinen Gaspreisen! Unser kostenloser Gaspreisvergleich sorgt dafür, dass Sie künftig bares Geld sparen. Einfach den Jahresverbrauch Ihrer letzten Gasabrechnung in Kilowattstunden(kWh) und Ihre Postleitzahl eintragen, auf „Vergleich starten“ klicken, und los geht`s! Sie erhalten eine absolut unabhängige Aufstellung der günstigsten Gasanbieter Ihrer Region. Viele davon stellen online Vertragsunterlagen ins Netz, Sie können also nach dem Preisvergleich sofort den Anbieter wechseln oder die Unterlagen ganz bequem per Post anfordern!
 
Bei den erweiterten Einstellungen finden Sie zusätzliche Tarife und Kautionen sowie eine kostenlose Tarifüberwachung. Wenn Sie dort eine gültige Mailadresse eintragen, werden Sie regelmäßig über die Änderungen der Gastarife informiert. Der Service ist jederzeit kündbar, wenn Sie ihn nicht mehr wollen. Haben Sie bereits einen neuen Versorger im Blick? Dann klicken Sie ihn am besten in der Spalte Vergleichsanbieter an, damit unser Rechner ihn auf seine Konditionen prüfen kann. Die Nutzungsart legt fest, ob Sie privat oder gewerblich Gas beziehen, und die Heizleistung entspricht der Anschlusskapazität Ihres Gasheizkessels in Kilowattstunden(der Abrechnung zu entnehmen).
 
Widerspruch Gas
Wenn Ihr Anbieter die Preise immer weiter anzieht, ist es an der Zeit sich zu wehren. Der Wechsel zu einem anderen Versorger ist einfach und spart langfristig Energiekosten. Einfach die ausgefüllten Unterlagen zurückschicken, alles Weitere übernimmt der neue Versorger. Dieser Widerspruch Gas ist Ihr gutes Recht, denn dank freier Anbieterwahl muss niemand zu hohe Preise für Gas und Strom bezahlen!
 
Wer den Anbieter nicht wechseln will, sollte bei seinem aktuellen Versorger nach einem günstigeren Tarif fragen. Eine gerichtliche Klage bringt dem Kunden selten etwas, weil die Gasanbieter in vielen Fällen nachweisen können, dass sie nur ihre eigenen gestiegenen Kosten an den Kunden weitergegeben haben. Sinnvoller ist es, einen Nachweis von seinem Anbieter einzufordern, dass die Höhe der Gaspreise angemessen ist.
 
Der Kunde muss den Betrag der Erhöhung erst zahlen, wenn die Preisanpassung plausibel nachgewiesen ist. Der Widerspruch Gas wird grundsätzlich erst dann wirksam, wenn ein Gericht die Preiserhöhung für unzulässig erklärt. Wer in Widerspruch geht, sollte das innerhalb eines Monats nach Erhalt der Jahresabrechnung tun. Beratung zum Thema Energieanbieter und Tarife findet man auch bei den lokalen Verbraucherzentralen.
 
Achtung: Wenn der Versorger klagt und gewinnt, muss der Verbraucher alle Gebühren zahlen: den höheren Preis, Mahngebühren sowie Prozess-und Anwaltskosten!

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr