TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
TÜV Stromvergleich.de Kundenzufriedenheit 1.8 // 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Wärmeverluste erklärt von Stromvergleich.de

Was sind Wärmeverluste?

Ein Wärmeverlust ist ein Übel welches man leicht beseitigen oder direkt im Vorfeld ausschließen kann. Ein Wärmeverlust kann beispielsweise durch schlechte Dämmung der Wohnung oder undichte Fenster entstehen, indem die Heizwärme nach außen abzieht und somit ein Mehrbedarf an Heizkosten entsteht.

Eine andere Form des Wärmeverlustes kann man direkt an der Heizungsanlage feststellen. Je nach Material des Brennstoffes, durch den die Heizungsanlage befeuert wird, entstehen unterschiedliche Mengen an heißem Wasserdampf. Den Wärmeverlust durch Entweichen von Wärme aus dem Wohnraum, kann man durch eine Dämmung der Wände und des Daches, als auch einer Isolierung der Fenster, vermeiden.

Durch Wärmeverluste steigen die Energiekosten

Handelt es sich bei dem Wärmeverlust um den Kesselwirkungsgrad, ist der Wärmeverlust von der Wärmedichte abhängig, kann man diesen Wärmeverlust vermeiden in dem man entweder den Heizkessel austauscht oder eine neue Heizungsanlage, welche auf einem Technisch moderneren Stand ist austauscht. Das Kesselmaterial ist entscheidender Punkt, in der Kesselwahl. Die beste Resonanz Wärmeverluste zu vermeiden, erzielt man mit einem Heizkessel aus Guss-Stahl.