Vollkosten erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Vollkosten?

Vollkosten sind nicht gleich Teilkosten
Ein Gegenstück zu den Teilkosten bilden die Vollkosten, die der Betriebswirtschaftslehre entstammen. Der Begriff gehört in den Bereich der Kostenrechnung. Die Vollkosten bestehen aus weiteren Kosten, die in ihrer Summe diese ergeben. Dazu gehören die Gemeinkosten, welche allerdings nicht genau zugeordnet werden können. Damit ist gemeint, dass eine Zuordnung zu einer bestimmten Kostenstelle nicht möglich ist. Auch die Einzelkosten gehören dazu. Diese können direkt auf die jeweiligen Kostenträger umgewälzt werden. Bei der Rechnung der Vollkosten werden sämtliche Kosten über die Kostenartenabrechnung durch die Kostenstellenrechnung auf die Kostenträger umgerechnet.

Vor- und Nachteile

Vollkosten-Rechnung gilt im Allgemeinen als sinnvoll, da alle anfallenden Kosten bei einer Entscheidung in Betracht gezogen werden können. Folgt man nicht dieser Vorgehensweise kann es langfristig zu falschen Investitionsentscheidungen kommen. Allerdings können auch Probleme auftreten. Als Problem kann sich die Proportionalisierung der Fixkosten erweisen, was zu einer ungenauen Zuordnung führen kann. Allerdings ist die Vollkosten-Rechnung auf eine hohe Genauigkeit angewiesen.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr