Verteilungsnetz erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Verteilungsnetz?

Ein Verteilungsnetz als die Grundlage für die Gasversorgung
Viele Haushalte nutzen Gas zum Heizen und zum Kochen. Das heißt, sie sind auf die Versorgung mit Gas angewiesen. Die Versorgung wird durch die verschiedenen Anbieter des Gasmarktes bewerkstelligt. Allerdings sind Netze und Leitungen erforderlich, mit deren Hilfe das Gas von einem Ort zu einem anderen transportiert werden kann. Die Grundlage der Versorgung innerhalb der Ortsnetze bildet ein sogenanntes Verteilungsnetz. Dieses Verteilungsnetz vereinigt verschiedene Leitungen in sich, die sich über verschiedene Knotenpunkte zu einem Netz vereinigen.

Der Grundgedanke von einem derartigen Netz

Für eine umfassende Gasversorgung werden verschiedene Netze erzeugt. Das heißt, es gibt nicht nur ein Verteilungsnetz sondern mehrere. Denn es gibt auch nicht nur einen Gasanbieter sondern eine Vielzahl von diesen. Ein Verteilungsnetz dient der gleichmäßigen Versorgung verschiedener Haushalte und wird in der Regel von einem Versorger betrieben. Andere Gasanbieter haben jedoch die Möglichkeit, die Netze zu nutzen, wenn die bereit sind, ein Netznutzungsentgelt zu zahlen. Das bedeutet, ein Verteilungsnetz hat einen Inhaber, wird jedoch von mehreren Anbietern genutzt. Es verfügt über verschiedene Verknüpfungspunkte, die weitere Verzweigungen zulassen. Auf diese Weise kann die Versorgung auch gewährleistet werden, sollten einige wenige Leitungen ausfallen.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr