Ultraschallgaszähler erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Ultraschallgaszähler?

Wie kann das Volumen eines Gases bestimmt werden?
Jeder kennt gasförmige Stoffe, die oftmals farblos sind und oft keinen Geruch aufweisen. Doch wie kann der Stoff dann bestimmt werden? Wie kann man erkennen, um welches Gas es sich handelt? Eine Möglichkeit ist die Bestimmung des Gasvolumens. Denn wie jeder andere Stoff verfügt auch Gas über ein bestimmtes Volumen, welches immer nur für einen bestimmten gasförmigen Stoff charakteristisch ist. Für die Ermittlung des Gasvolumens eignet sich ein Ultraschallgaszähler. Dabei handelt es sich um ein besonderes Gerät, welches sowohl die Durchflussgeschwindigkeit sowie die unterschiedliche Laufzeit zweier unterschiedlicher Ultraschallsignale im Gasstrom ermittelt.

Die Funktionsweise von einem Ultraschallgaszähler

Das Verfahren, welches ein Ultraschallgaszähler anwendet, beruht auf einem bestimmten physikalischen Prinzip: Ändert sich die Strömungsgeschwindigkeit eines Fluides, dann ändert sich ebenfalls die Übertragungsgeschwindigkeit ausgesendeter Schallwellen im Fluid. Auf einer Wirkungslinie befinden sich zwei Ultraschallmessköpfe, die abwechselnd Ultraschallsignale empfangen und aussenden. Gemessen wird einmal mit und einmal gegen die Flussrichtung. Aus der Messung der Zeitdifferenz lässt sich dann die Geschwindigkeit des Fluides berechnen. Vorteile von einem Ultraschallgaszähler sind das Fehlen mechanisch bewegter Teile und eine genaue Messung von Schwankungen im Durchfluss.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr