Thermografie erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Thermografie?

Ein Bild in ausgeglichenen Farben
Auf einem Bildschirm ist ein Bild zu sehen. Die Umrisse der Gegenstände und Lebewesen sind klar zu erkennen, doch die Farben unterscheiden sich von der Realität. Die Farbpalette reicht von einem gelb-grün über verschiedene Blautöne bis zu einem warmen orange-rot bis violett. Doch was hat es mit den Bildern auf sich, auf welchen die Lebewesen in warmen Orange- bis Lilatönen dargestellt werden, während die Umgebung eher grün und blau bleibt? Es handelt sich um Wärmebildkamerabilder, welche der Thermografie zugeordnet werden. Mithilfe der Thermografie kann die Infrarotstrahlung sichtbar gemacht werden. Und diese wiederum kann unter Einschränkungen als spezifische Temperaturverteilung interpretiert werden.

Das Prinzip der Thermografie

Hinter der Thermografie verbirgt sich eine eher veraltete Kontakttechnik, welche zwar stark weiterentwickelt wurde, jedoch die Bezeichnung beibehalten wurde. Die Weiterentwicklung hin zu einer kontaktlosen Technik war erforderlich, denn es konnten anhand der Thermografie weder geringe Temperaturunterschiede noch zeitliche Änderungen verzeichnet werden. Eine Wärmebildkamera wandelt die unsichtbare Wärmestrahlung eines Objektes oder Körpers, auch aus weiterer Entfernung, in elektrische Signale um, die dann mit Hilfe eines Computers verarbeitet werden können. Auf diese Weise werden anhand der Thermografie die Temperaturunterschiede dargestellt.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr