Rücklauftemperatur erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Rücklauftemperatur?

Auf die richtige Temperatur kommt es an
Die wissenschaftliche Beschreibung der Rücklauftemperatur lautet: Temperatur eines wärmeübertragenden Mediums, welches von dem System, dass die Wärme überträgt, weggeleitet wird. Das heißt, die Rücklauftemperatur bezeichnet den Stoff, beispielsweise Wasser, welcher das System verlässt, um dann seine Wärme abzugeben. Auf diese Weise funktionieren auch einige Heizungen. Die Vorlauftemperatur des Wassers, das der Heizung zugeführt wird, kann innerhalb des Heizkörpers erhöht werden. Steigt die Temperatur, kann das Wasser diese an die Umgebung abgeben, so dass die Raumtemperatur erhöht wird. Allerdings ist die Rücklauftemperatur nicht nur auf die Heizungstechnik beschränkt, auch bei der Kühlungstechnik ist sie von Bedeutung.

Die Rücklauftemperatur bei der Kühltechnik

Zum einen kann ein System dafür genutzt werden, um das wärmeübertragende Medium zu erhitzen und zum anderen ist es möglich, die Temperatur zu senken. Die Vorlauftemperatur wird dann innerhalb eines bestimmten Systems gesenkt, so dass eine geringe Rücklauftemperatur entsteht, mit deren Hilfe gekühlt werden kann. Dieser Vorgang spielt vor allem bei der Flüssigkeitskühlung eine Rolle.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr