Nordeuropäische Gasleitung (Nord Stream Pipeline) erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Nordeuropäische Gasleitung (Nord Stream Pipeline)?

Probleme mit der Gasversorgung
In den letzten Jahren hat sich vor allem in den Wintermonaten ein Problem herauskristallisiert, welches von weltpolitischer Ordnung ist. Die Gasversorgung wird von einigen wenigen Ländern gewährleistet, die eine Monopolstellung genießen. Diese Länder haben die Möglichkeit zu entscheiden, welche Länder mit Gas versorgt werden wollen und welche nicht. Und da einige Länder aufgrund politischer Probleme nicht versorgt wurden, fehlte ihnen Gas. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, plant Deutschland eine nordeuropäische Gasleitung (Nord Stream Pipeline), welche dann russisches Erdgas nach Deutschland transportieren soll. Der Bau ist für das Jahr 2012 geplant und soll vom russischen Ort Juschno-Russkoje über die Ostsee nach Deutschland führen. Die Eigentumsverhältnisse in Bezug auf die nordeuropäische Gasleitung (Nord Stream Pipeline) sollen aufgesplittet werden. Der russische Gasexportmonopolist Gazprom soll 51 Prozent, die deutschen Energieversorger Wintershall und E.On sollen jeweils 20 Prozent und das niederländische Gasunternehmen Gasunie soll 9 Prozent tragen.

Die nordeuropäische Gasleitung (Nord Stream Pipeline) - Kritik

Die nordeuropäische Gasleitung (Nord Stream Pipeline) trifft nicht nur auf Befürworter. Es wurden in der letzten Zeit immer mehr Kritikpunkte geäußert, die den Bau verzögern. Denn eigentlich war der Plan bereits unter Bundeskanzler Gerhard Schröder gefasst worden. Beispielsweise werden die ökologischen und ökonomischen Aspekte angemahnt.
 

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr