Kostenloser Gasvergleich!

m3
KWh
Prüfzeichen Verivox tested 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Nennwärmebelastung Nennbelastung erklärt von Stromvergleich.de

Was ist Nennwärmebelastung Nennbelastung?

Im Irgendwo zwischen Maximum und Minimum. Die Nennwaermebelastung Nennbelastung bezieht sich auf die Energieform Gas. Vorrangig werden die Haushalte mit Erdgas versorgt, welches sie unter anderem für die Beheizung oder auch zum Kochen nutzen.

Geräte, die mit Gas laufen, verfügen über eine Nennwaermebelastung Nennbelastung. Diese liegt zwischen der maximalen und der minimalen Nennwaermebelastung Nennbelastung. Das heißt, jedes Gerät hat eine spezifische Nennbelastung, welche das Verhältnis aus der zugeführten Wärmemenge mit einem bestimmten Brennstoff und der Zeiteinheit, in welcher die Verbrennung stattfindet, darstellt.

Einige Fakten der Nennwaermebelastung Nennbelastung

Wie bereits dargestellt, verfügen verschiedene Geräte, die auf der Basis von Gas funktionieren, über unterschiedliche Werte der Nennwaermebelastung Nennbelastung. Verfügt ein Gerät über eine einstellbare Heizleistung, kann es durch die Einstellung der Nennbelastung auf den jeweiligen Bedarf eingestellt werden. Möglichkeiten für die Einstellung bieten ein Düsen- und Brennerwechsel oder auch die Regulierung des Gasdurchsatzes. Auf dem Typenschild der jeweiligen Geräte ist dann der Wert angegeben, der nicht überschritten werden darf.