kostenloser Gaspreisvergleich!

m3
KWh
TÜV Stromvergleich.de Kundenzufriedenheit 1.8 // 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Leitungsgebundene Energien erklärt von Stromvergleich.de

Was ist Leitungsgebundene Energien?

Leitungsgebundene Energien sind Energieformen, die lediglich über Leitungen zum Verbraucher gelangen. Als Energieformen können unter anderem elektrische Energie, Wärmeenergie oder auch Gas verstanden werden.

Das bedeutet, dass die Energieformen erzeugt werden, um die Verbraucher mit Strom, Gas oder Wärme versorgen zu können. Die Versorgung erfolgt anhand von verschiedenen Leitungen.

Leitungsgebundene Energien – was verbirgt sich hinter dem Ausdruck

In der Regel werden Leitungen für leitungsgebundene Energien verwendet, die über eine gute bis sehr gute Leitungsfähigkeit verfügen. das heißt, es werden Leiter ersten Grades verwendet. In Bezug auf elektrische leitungsgebundene Energien bedeutet das, dass lediglich metallische Leiter für den Transport verwendet. Anhand der Gitterstruktur können sich die Elektronen relativ frei bewegen. Leiter zweiten Grades sind Ionenleiter, deren Gitterstruktur durch die Dissoziation von Ionen entsteht. Der Transport für leitungsgebundene Energien erfolgt in der Regel über weite Entfernungen und kann sowohl durch unter- als auch überirdische Leitungen realisiert werden. Auf diese Weise wird ein öffentliches Energienetz erzeugt, an welches alle Verbraucher angeschlossen werden.