Hellstrahler erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Hellstrahler?

Der Hellstrahler kommt bei der Beheizung von großen Hallen die eine Höhe von 5 m aufweisen zum Einsatz. Zum Beispiel Produktions- und Lagerhallen oder Sporthallen. Es sind Infrarotstrahler die mit Gas beheizt werden. Diese die Infrarot-Wärmestrahlen werden in die Luft nahezu verlustfrei abgegeben, man muss sie vor der Wärmestrahlung nicht erwärmen. Erst beim Auftreffen von den Infrarotstrahlen auf das jeweilige Objekt entsteht die Wärme. Die Heizstrahler werden mit einer gelochten Keramikplatte verbaut. Aus dieser gelochten Keramikplatte tritt das brennbare Gas- und Luftgemisch aus und entzündet sich. Dieser Verbrennungsvorgang bringt die gelochte Keramikplatte zum Glühen, so dass die Verbrennungsenergie zum größten Teil direkt in Infrarotstrahlung eingesetzt wird.
Nach der europäischen Norm EN13410, müssen die mit Abgase die in der Raumluft abgegeben werden oberhalb des Hellstrahler mit einigen Ventilatoren abgeführt werden. Eine Gaszufuhr zu den Hellstrahlern darf erst dann freigegeben werden, wenn die Ventilatoren zur Abfuhr der Abgase sichergestellt wird.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr