Kostenloser Gasvergleich

KWh
TÜV Stromvergleich.de Kundenzufriedenheit 1.8 // 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Gasfeuerstätte erklärt von Stromvergleich.de

Was ist eine Gasfeuerstätte?

Bei der Gasfeuerstätte werden alle Feuerstätten die mit Gas befeuert werden in den Begriff eingebunden. Zum Beispiel der Gasofen, die Gasheizung und Gasherde.

Solche Öfen können im privaten Haushalt oder in der Industrie verwendet werden. Die Gasfeuerstätte gibt es auch oft mit einer betriebssicheren und brandsicheren Abgasanlage verbunden. Manche von den Abgasanlagen besitzen einen Ventilator, dieser sollte die Abgase vom Gas sicher nach draußen befördern. Die Abfuhr von den Abgasen kann über einen Schornstein oder über einen Luftabgasschornstein, so wie auch geeignete Schachtlüftungsanlagen. Solche Abgasanlagen sind meistens außen an der Außenwand oder über einen Schornstein am Dach.

Die ganzen Gasfeuerstätten unterliegen einige technische Regeln und Verordnungen. Hier wird immer strikt auf die Einhaltung der Regeln und der Verordnung geachtet. Das fängt schon bei der Produktion von Gasfeuerstätten an und geht bis zur Errichtung von den Gasfeuerstätten über. Die Gasfeuerstätten unterliegen in Deutschland eine Industrie Norm, die schriftlich festgehalten und durch einzelne Stichproben kontrolliert wird. Durch diese Industrie Norm und die Kontrollen soll die Brandsicherheit gewährleistet sein. Die Brandsicherheit ist wichtig, wenn ein Brand ausbricht soll die Explosionsgefahr verhindert werden.