Erdgasspeicher erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Erdgasspeicher?

Bei denn Begriff Erdgasspeicher wird oft eine große Speicheranlage die unterirdisch angelegt ist bezeichnet. Mit solchen Erdgasspeichern kann man Lieferengpässe von Erdöl ausgleichen, aber auch die jährlichen Schwankung von Erdgas. Die Erdgasspeicher für Westeuropa und Mitteleuropa spielen eine sehr wichtige Rolle zwischen Russland und der Ukraine. Hier werden die Erdgasspeicher in den nächsten Jahren erweitert, um die Kapazität zu erhöhen. Die Obertage Erdgasspeicher gleichen die Tageszeitlichen Verbrauchsspritzen aus. Solche Obertage Erdgasspeicher gibt Niederdruckspeicher, Gasometer oder als Hochdruckspeicher, Kugelspeicher oder Röhrenspeicher.

In Deutschland gibt es insgesamt 43 unterirdische Erdgasspeicher, wo deren Kapazität bei 19-20 Mrd. Kubikmeter liegt. Das ist ein fünftel des Jahresverbrauches in Deutschland. Die Erdgasspeicher werden in den Sommermonaten mit Erdgas aufgefüllt und im Winter werden die Erdgasspeicher gebraucht. Einer der größten Erdgasspeicher Westeuropas ist der Speicher in Rehden das liegt in Niedersachsen. Dieser Erdgasspeicher hat eine Kapazität von 4 Mrd. Kubikmeter. Das Erdgas lagert in drei Lagestätten die 2 km unter der Erde sind. Die Lagerfläche von diesem Erdgasspeicher umfasst 8 Quadratmeter und das ist ein Jahresverbrauch von rund 2 Millionen Einfamilienhäusern.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr