Eichung erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Eichung?

Unter Eichung versteht man die Prüfung eines Messgerätes durch das Landeseichamt oder eine andere amtliche Prüfstelle. In Deutschland gibt es dazu ein Gesetz, das Eichgesetz. Es werden Fahrzeugtachometer, Waagen, Wasserzähler, Zapfsäulen an Tankstellen, Stromzähler und einiges mehr geeicht. So ist gewährleistet, dass der Stromzähler in Stuttgart exakt so viel Strom anzeigt wie der Stromzähler in Kiel. Um diese Eichung durchführen zu können, benötigt das Eichamt ein sogenanntes Normal. Dieses Normal ist die Normgröße die Maßeinheit für alle Längenmeter oder alle Ohm-Einheiten. Die Eichung wird auf dem geeichten Gerät dann per Stempel oder Plakette dokumentiert und ist jeweils zeitlich begrenzt. Ein Stromzähler ist zum Beispiel dann für einige Jahre geeicht und bedarf danach einer neuen Eichung durch das Eichamt oder eine andere zugelassene Prüfstelle.

Vorschriften zur Messtechnik

Ein Ein- und Mehrphasenstromzähler ist für 12 Jahre, ein Gleichstromzähler ist für 4 Jahre geeicht. Näher Informationen finden Sie bei der Arbeitsgemeinschaft für Mess- und Eichwesen (AGME).

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr