Leipzig als EU Handelsplatz

| Redaktion:
Laut Angela Merkel soll die Europäische Energiebörse in Leipzig zu der zentralen Plattform für den Energiehandel in der Europäischen Union werden. Dieser Standort sei sowohl für Strom-, Gas- und den Zertifikatehandel für Treibhausgase sehr gut platziert, so verkündete die Bundeskanzlerin bei ihrem Besuch in Leipzig bei ihrer Energiereise. Diese führt sie durch, um sich ein eigenes Bild von der Energiewirtschaft Deutschlands schaffen zu können.
Kostenloser Stromvergleich und bis zu 500,-Euro sparen!
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Leipzig als EU Handelsplatz

Leipzig als EU Handelsplatz

Leipzig braucht eine dominante Rolle



Angela Merkel wünscht sich laut eigenen Angaben dominante Rolle für Leipzig, da beim Strom die enge Zusammenarbeit mit Frankreich helfe, dass Leipzig einen wesentlichen Beitrag für die Energiepolitik Europas leiste. Sie unterstützt den eigens entwickelten Index der EEX, welcher die Bildung eines vom Öl unabhängigen Gaspreises ermöglicht. Sie ist sich sicher, bei der Entwicklung der Energiegeschichte dabei zu sein und scheint stolz auf die neue Transparenz zu sein.

Streit um Energiekonzept



Doch auch die Industrie nutzte den Besuch Merkels und des Umweltministers Norbert Röttgen um Forderungen an das geplante Energiekonzept auszusprechen. Denn die Folgen der Wachsenden Energieeinspeisung sind noch nicht geregelt und müssen schon jetzt im Energiekonzept vermerkt werden. So sagte der Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft, Hildegard Müller, der Nachrichtenagentur Reuters. Außerdem wies Müller daurauf hin, dass es zu einer Doppelung nationaler und europäischer Marktausichten kommen könnte. Die neue Aufsicht soll deshalb die Großhandelsmärkte für Strom und Gas genauer betrachten. Vor allem Verbraucherschützer fordern mehr Transparenz bei der Preisbildung.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!

Themen aus dem Magazin

Begriffe im Stromlexikon

Begriffe im Gaslexikon

Begriffe im Heizöllexikon

Energie sparen im Haushalt

Weiteres zum Thema finden sie in unseren Rubriken
Weitere Stromnachrichten

Stromkonzerne planen Kraftwerk-Abschaltung

In Deutschland sollen 47 Kohle- und Gaskraftwerke abgeschaltet werden. Die Anträge auf Stilllegung liegen der Bundesnetzagentur vor. Der Betrieb lohne sich aufgrund der Subventionen für Ökoenergie nicht mehr. mehr mehr

Hohe Steuereinnahmen durch steigende Strompreise

Die Bundesregierung profitiert von der Energiewende. Die steigenden Strompreise gehen mit steigenden Steuereinnahmen einher. Im vergangenen Jahr verzeichnete der Bund Mehreinnahmen durch die Umsatzsteuer auf die EEG-Umlage in mehr mehr

Stromsparende Haushaltsgeräte - Neue Vorgaben

Die Europäische Union will weiter gegen Stromfresser vorgehen. Haushaltsgeräte mit einem sehr hohen Stromverbrauch sollen verboten werden und bei den anderen Geräten der Verbrauch verringert werden. Gelingen mehr mehr

Ausführliches zum Thema in unserem Magazin

Die Entwicklung der Strompreise

Die Frage, ob Strom immer mehr zu einem Luxusgut wird, steht vor dem Hintergrund der stetig steigenden Strompreise im Fokus von Experten und Verbrauchern. Strompreise mehr

Die Stromtarife der Stromanbieter

Eine genaue Zahl der auf dem deutschen Strommarkt verfügbaren Stromtarife ist schwer zu ermitteln. Denn mehr als 1.100 Stromversorger stellen den Verbrauchern jeweils mehrere ...Stromtarife mehr

Mit dem Stromanbieterwechsel zum günstigen Versorger

Die Voraussetzungen für Stromanbieterwechsel sind einfacher zu realisieren als je zuvor und dennoch wächst die Zahl der durchgeführten Wechsel nur langsam. Lag die Wechselquote im ...Stromanbieterwechsel mehr

0800 955 955 0
Kostenlose Stromwechselhotline
Mobil: 0351 8888 043
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !
Werbung auf www.stromvergleich.de | Presse / Impressum | AGB / Datenschutz  Stromvergleich.de auf Google+   
LiveZilla Live Chat Software