Frankreich: 2 Millionen ohne Strom

| Redaktion:
Für zwei Millionen Menschen in Frankreich hieß es leben ohne Strom. Nach einer Störung in einer Verteilerstation waren Franzosen im Südosten des Landes betroffen, wie ein Sprecher des Stromnetzbetreibers Reseau de Transport d’electricite am Monat mittteilte. Doch der Stromausfall war gewollt- so wurde ein völliger Blackout in der Region um Marseille vermieden.
Kostenloser Stromvergleich und bis zu 500,-Euro sparen!
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Frankreich: 2 Millionen ohne Strom

Frankreich: 2 Millionen ohne Strom

Frankreich verbraucht so viel Strom wie nie zu vor

Ohne Strom mussten Menschen in Teilen des Stadtzentrums von Marseille und in einigen Vierteln von Nizza leben. Der Stromverbrauch war angesichts der kalten Temperaturen sehr hoch gewesen. Die Ursache für das Dilemma ist bisweilen noch unbekannt. Die Temperaturen waren am Mittelmeerraum unter den Gefrierpunkt gesunken, wie lang die Betroffenen ohne Strom auskommen mussten wurde zunächst nicht mitgeteilt.

Stromhunger wird durch Importe gestillt

Angesichts der klirrenden Kälte war ein Stromausfall schon befürchtet worden. Der hohe Stromverbrauch resultiert auch aufgrund dessen, dass viele Haushalte in Sozialwohnungen mit Elektroheizungen ausgestattet sind. Der Stromverbrauch steigt deshalb besonders morgens und abends stark an. Behörden fordern seit Tagen vergebens, den Stromverbrauch in Spitzenzeiten zu drosseln.  Nach 27 Jahren muss Frankreich sogar wieder Strom aus Nachbarländern importieren um den Stromhunger zu stillen.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!

Themen aus dem Magazin

Begriffe im Stromlexikon

Begriffe im Gaslexikon

Begriffe im Heizöllexikon

Energie sparen im Haushalt

Weiteres zum Thema finden sie in unseren Rubriken
Weitere Stromnachrichten

Stromkonzerne planen Kraftwerk-Abschaltung

In Deutschland sollen 47 Kohle- und Gaskraftwerke abgeschaltet werden. Die Anträge auf Stilllegung liegen der Bundesnetzagentur vor. Der Betrieb lohne sich aufgrund der Subventionen für Ökoenergie nicht mehr. mehr mehr

Hohe Steuereinnahmen durch steigende Strompreise

Die Bundesregierung profitiert von der Energiewende. Die steigenden Strompreise gehen mit steigenden Steuereinnahmen einher. Im vergangenen Jahr verzeichnete der Bund Mehreinnahmen durch die Umsatzsteuer auf die EEG-Umlage in mehr mehr

Stromsparende Haushaltsgeräte - Neue Vorgaben

Die Europäische Union will weiter gegen Stromfresser vorgehen. Haushaltsgeräte mit einem sehr hohen Stromverbrauch sollen verboten werden und bei den anderen Geräten der Verbrauch verringert werden. Gelingen mehr mehr

Ausführliches zum Thema in unserem Magazin

Die Entwicklung der Strompreise

Die Frage, ob Strom immer mehr zu einem Luxusgut wird, steht vor dem Hintergrund der stetig steigenden Strompreise im Fokus von Experten und Verbrauchern. Strompreise mehr

Die Stromtarife der Stromanbieter

Eine genaue Zahl der auf dem deutschen Strommarkt verfügbaren Stromtarife ist schwer zu ermitteln. Denn mehr als 1.100 Stromversorger stellen den Verbrauchern jeweils mehrere ...Stromtarife mehr

Mit dem Stromanbieterwechsel zum günstigen Versorger

Die Voraussetzungen für Stromanbieterwechsel sind einfacher zu realisieren als je zuvor und dennoch wächst die Zahl der durchgeführten Wechsel nur langsam. Lag die Wechselquote im ...Stromanbieterwechsel mehr

0800 955 955 0
Kostenlose Stromwechselhotline
Mobil: 0351 8888 043
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !
Werbung auf www.stromvergleich.de | Presse / Impressum | AGB / Datenschutz  Stromvergleich.de auf Google+   
LiveZilla Live Chat Software