0800 955 955 0
Kostenlose Stromwechselhotline
Mobil: 0351 8888 043
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !

Tagespreise für Heizöl - jeden Tag neu

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Tagespreise Heizöl

Heizöl ist ein flüssiger Brennstoff, der für die Wärmeerzeugung in Privathaushalten bestens geeignet ist. Allerdings gibt es keine festen Preise für die Bestellung des Heizöles, welches in einem speziellen Öltank gelagert wird. Die Tagespreise Heizöl richten sich nach den Börsenwerten. Das Geschäft mit dem Heizöl unterliegt Angebot und Nachfrage an den internationalen Ölbörsen und richtet sich demnach täglich neu aus anhand der Börsendotierungen. Die Ölpreise sind deshalb meist nur aktuell gültig und es bietet sich für die Verbraucher an die Entwicklungen der Tagespreise Heizöl regelmäßig zu beobachten. Dabei kann unser Heizölvergleich helfen: Es wird einfach die gewünschte Menge Heizöl, die Heizölsorte sowie die Postleitzahl der Lieferadresse. Anschließend wird der aktuelle Tagespreis für 100 Liter Heizöl ausgegeben. Gern können die Kunden auch direkt verbindlich die Heizölbestellung abschließen.

Einflussfaktoren für die Heizöl Tagespreise



Die Tagespreise Heizöl richten sich allerdings allein an den Börsenpreisen aus. Weitere Einflussfaktoren sind unter anderem die regionale Nachfrage sowie die Steuern in Deutschland. Auch die Preispolitik des Mineralölhandels nimmt nicht minder Einfluss auf die Tagespreise Heizöl. Mit dem Heizölvergleich könnt Ihr ganz sicher sein, dass Ihr den tagesaktuellen Preis bekommt. Mehrmals täglich, abhängig von den Börsenschwankungen ändern sich die Bestellpreise. Ganz selbstverständlich wird mittels der Eingabe Eurer Postleitzahl der günstigste in eurer Region verfügbare der Tagespreise Heizöl ausgewählt. In ganz Deutschland (und Österreich) sind 250 Heizölvertriebler in unserer Datenbank.

Zusammensetzung der Tagespreise Heizöl



Eine komplexe Sache, die nach einer Erklärung schreit, das sind die Tagespreise Heizöl. Sie setzen sich aus mehreren Bestandteilen zusammen. Beispielsweise spielt die Förderung des Rohöls eine entscheidende Rolle. Da es in Deutschland wenige Förderquellen gibt, muss das Öl aus anderen Staaten importiert werden. Von dem Förderungsort wird das Öl entweder per Pipeline oder Schiff zur Raffinerie transportiert. Dort wird das Öl mittels Destillation in die verschiedenen Ölprodukte wie Kerosin, Benzin aber auch Diesel und natürlich Heizöl hergestellt. Neben diesem Förder-, Fracht- und Vertriebskosten schlagen vor allem Steuern einen großen Anteil der Tagespreise Heizöl. Genau genommen die Mineralölsteuer sowie die Mehrwertsteuer, welche rund 30 Prozent am eigentlichen Preis ausmachen.

Nachrichten zum Thema

Heizöl in den ...

Da die Börsenkurse für Öl stiegen, das Euro/Dollar-Verhältnis sich jedoch nur stabilisierte, stiegen die Heizölpreis in mehr mehr

Heizöl-Unfall: 2.000 ...

In einem Einfamilienhaus im Allgäu ist beim Auffüllen des Heizöltanks ein größeres Unglück passiert: Das mehr mehr

Preishoch trotz voller ...

Am gestrigen Mittwoch veröffentlichte das Department of Energy die Entwicklung der Bestandzahlen der US-Großtanklager. Es gab einen mehr mehr

Weltmarktfaktoren treiben ...

Die Probleme in Alaska und Südeuropa führen zur erneuten Verteuerung der Heizölpreise im Inland um ca. 30 Cent je 100 Liter. mehr mehr

Weitere Magazinthemen:
LiveZilla Live Chat Support